Azubi im Werk – Team WW1

Wir starten unsere Serie mit Daniel. Er ist auf einer elektrischen Stelle bei unseren Walzwerken eingesetzt worden. In unseren Tandemstraßen walzen wir das bei uns angelieferte Material auf die Dicke, die der Kunde sich wünscht.

Daniel ist zumeist im Duo mit seinem zuständigen Mentor unterwegs und beschäftigt sich mit verschiedenen Dingen. “Ich mache fast jeden Tag etwas anderes.“, sagt er selbst, meint dann jedoch auch das es schon gewisse Wiederholungen gibt. “Gerade wenn Motoren ausgewechselt werden, sind wir dafür zuständig sie ab- und wieder anzuklemmen, aber auch da gibt es manchmal Ausnahmen. Erst letztens wurde einer der schweren Antriebsmotoren gewechselt und das ist dann schon interessanter als die kleinen Motoren. Wir reden immerhin von einem Motor der mehrere Tonnen wiegt.“

Neben solchen Tätigkeiten ist auch die Arbeit an der Anlage in Form von Instandhaltung, ein wichtiger Punkt dieser Abteilung. “Wenn wir I+R haben kümmern wir uns um die Sensoren und Lichtschranken. Wir reinigen sie und kontrollieren, ob sie noch immer ansprechen. Sollte dies nicht der Fall sein, wechseln wir sie aus; entweder durch einen einfachen Austausch, oder durch das Anschließen eines neuen Sensors.“

Wie wohl in jeder Abteilungen, gibt es hier natürlich auch Tätigkeiten die nicht ganz so spannend sind; Das reinigen von Lüftern beziehungsweise das Austauschen von Leuchtstoffröhren gehört auch in Daniels Tätigkeitsbereich. “Aber das ist nicht schlimm, selbst solche Arbeiten sind manchmal wirklich interessant. Erst letztens habe ich einen riesigen Lüfter gereinigt, dass war schon irgendwie cool. Die Dimensionierung von verschiedenen Dingen ist einfach immer wieder erstaunlich.“

“Alles in allem bin ich wirklich zufrieden mit meiner Abteilung, die Abwechslung ist super. Des Weiteren ist es wirklich cool, dass man endlich mal die erlernte Theorie auch in der Praxis umsetzten darf. Vieles im Bezug auf Motoren und Sensoren habe ich mir dadurch besser merken können.“

Artikel teilen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.